Irene Sturari

Reformation: Turbo oder Bremsklotz des Kapitalismus

Sigmund_Freud_LIFE_montage<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-herrliberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>286</div><div class='bid' style='display:none;'>3537</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Kulturkirche Goldküste - art&act"

Pfr. Alexander Heit,
Die Reformation war der Turbo für den Kapitalismus. Ohne sie würde es die moderne Wirtschaft, in der wir alle uns selbstverständlich bewegen, kaum geben.

In welchem Verhältnis steht die reformierte Kirche heute zur Wirtschaft? Und wie die Wirtschaft zur Kirche? Nehmen sie sich gegenseitig überhaupt wahr? Und wie nehmen sie Einfluss aufeinander?

Die Rede - der Talk - wird unterbrochen und begleitet von einem legendären musikalischen Trio:
Matthias Ziegler, Daniel Schnyder und Christian Meldau. Die drei improvisieren zwischen den Stilen und spielen Christian Meldaus Sonatine ein Trio für Sopransaxophon, Altquerflöte und Klavier.

Donnerstag, 28. Februar 2019
20:00 Uhr, reformierte Kirche Erlenbach
Bereitgestellt: 06.02.2019     Besuche: 72 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch