Irene Sturari

Erneuerungswahl Kirchensynode

Kirchensynode<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-herrliberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>286</div><div class='bid' style='display:none;'>3559</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Der erste Wahlgang für die Gesamterneuerungswahlen der Kirchensynode für die Amtsdauer 2019 bis 2023 findet am 19. Mai statt. Die Synode ist ein wichtiges Gremium. Sie ist die Legislative der reformierten Kirche im Kanton, vergleichbar dem Kantonsrat in der Politik.
Der Bezirk Meilen bildet den Wahlkreis 10 und hat Anrecht auf 10 Sitze. Da jedoch 13 Personen kandidieren, liegt den verschickten Wahlunterlagen zusätzlich zum Wahlformular mit 10 leeren Linien eine alphabetisch geordnete Liste mit den Namen der 13 Kandidatinnen und Kandidaten bei. Die Zusatzangabe «Liste A» oder «Liste B» bei den Namen auf dieser Liste ist verwirrend. Der Bezirkskirchenpflege, die die Wahlvorschläge an das Statistische Amt einzureichen hatte, wurde empfohlen, die Namen wegen der Überzahl auf zwei Listen zu verteilen, 7 auf Liste A und 6 auf Liste B. Diese Listenbezeichnungen sind willkürlich und bedeuten keinerlei Vorrangstellung der aufgeführten Namen.

Zu beachten ist ferner, dass Frau Manuela Marti aus Zollikerberg ihre Kandidatur aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hat.

Sämtliche Kandidatinnen und Kandidaten werden mit Foto und einer kurzen Begründung, warum sie in der Synode mitwirken wollen, vorgestellt auf der Internetseite » Erneuerungswahlen Kirchensynode der reformierten Kirche des Kantons Zürich.

Wir freuen uns auf eine rege Stimmbeteiligung.
Bereitgestellt: 17.05.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch