Irene Sturari

Ersatzwahl(en) Kirchenpflege

TalSommer_CG<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-herrliberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>286</div><div class='bid' style='display:none;'>4198</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Ersatzwahl(en) für die evang.-ref. Kirchenpflege für den Rest der Amtsdauer 2018-2022
Ausgangslage
Für den verstorbenen Präsidenten Hans Spuhler ist die Ersatzwahl anzuordnen. Die bisherige Vizepräsidentin Marly Straub-Wehrlin kandidiert für die Nachfolge. Die Wahl des Präsidiums und diejenige eines Mitglieds für die Evang.-ref. Kirchenpflege wird gemeinsam ausgeschrieben, weil für die Wahl des Präsidiums die Mitgliedschaft in der Kirchenpflege vorausgesetzt wird. Damit können sämtliche Möglichkeiten im Verfahren abgedeckt werden. Gestützt auf die Kirchgemeindeordnung und das Gesetz über die politischen Rechte ist eine Ersatzwahl für den Rest der Amtsdauer 2018-2022 durchzuführen.

Wahlvorschläge
Innert 40 Tagen (bis 23. Januar 2021) können dem Wahlbüro Vorschläge für das Präsidium und ein Mitglied eingereicht werden. Vorschläge für das Präsidium von Personen, die nicht Mitglieder der Kirchenpflege sind, gelten automatisch auch als Kandidatur für die Kirchenpflege. Diese müssen von mindestens 15 Stimmberechtigten der evang.-ref. Kirchgemeinde Herrliberg unterzeichnet sein und Namen, Vornamen, Geburtsjahr und Adresse enthalten. Kandidatinnen und Kandidaten müssen mit Namen, Vornamen, Geburtsjahr, Beruf und Adresse bezeichnet werden. Formulare sind bei der Gemeindeverwaltung oder » hier erhältlich.

Die Vorschläge werden nach Ablauf der Frist veröffentlicht. Gleichzeitig wird eine neue Frist von sieben Tagen angesetzt, innert welcher Vorschläge zurückgezogen, aber auch neue eingereicht werden können.

Ist nach Ablauf der zweiten Frist die gleiche Person wie nach der ersten Frist definitiv zur Wahl vorgeschlagen, kann diese in Stiller Wahl (GPR 54) als gewählt erklärt werden; bei mehreren Kandidaturen wird eine Urnenwahl mit gedruckten Wahlzetteln angeordnet. Andernfalls erfolgt eine Wahl mit einem leeren Zettel.

Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen bei der evang.-ref. Bezirkskirchenpflege, 8706 Meilen, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen begründeten Antrag enthalten.

11. Dezember 2020 Wahlbüro Herrliberg
Bereitgestellt: 14.12.2020     Besuche: 89 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch