Matthias Dübendorfer

Lockerungen für den Endspurt

Logo BAG orange (Foto: Matthias Dübendorfer)

Mit den Beschlüssen des Bundesrats vom 26. Mai sind auch für die Kirchen deutliche Lockerungsschritte möglich. Das Schutzkonzept der Kirchgemeinde Herrliberg enthält neu weniger starre Regeln, sondern setzt vermehrt auf die Eigenverantwortung der Gottesdienstbesucher.
Matthias Dübendorfer,
An den Gottesdiensten können wieder bis zu 100 Personen teilnehmen, im Freien sogar bis 300 Personen. Die fixe Sitzordnung mit gesperrten Reihen und markierten Sitzkissen wird aufgehoben, die Einhaltung der weiterhin gültigen Abstandsregeln liegt nun in der Eigenverantwortung der Gottesdienstbesucher.

Ab Juli werden auch in Wetzwil wieder Gottesdienste durchgeführt, in der Kirche Wetzwil liegt die Obergrenze aber bei 50 Besucher*innen (dies entspricht den geforderten 50% der Normalkapazität).

Chöre dürfen im Freien wieder auftreten, für Chor- und Orchesterproben gilt neu eine Obergrenze von 50 Teilnehmenden, allerdings unter weiterhin recht strengen Auflagen.

Alle Detailbestimmungen finden Sie im » Schutzkonzept der reformierten Kirche Herrliberg.

Bereitgestellt: 04.06.2021     Besuche: 58 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch